Ausflug nach Freiberg

05.07.2020

Am Sonntag folgten wir als Chemnitzer SMD der Einladung der SMD Freiberg und machten uns auf, um die wunderschöne Bergstadt mitsamt ihrer Geschichte zu erkundigen: Denn über die stolze Silberstadt gibt es einiges zu erzählen! Und wie wir von der Freiberger SMD lernten, gibt es sogar eine Bibelstelle, die für Freiberg geschrieben wurde - naja fast zumindest... In Hiob 28 heißt es: "Es hat das Silber seine Gänge und das Gold seinen Ort, wo man es läutert. Eisen bringt man aus der Erde, und aus dem Gestein schmilzt man Kupfer. Man macht der Finsternis ein Ende, und bis ins Letzte erforscht man das Gestein, das im Dunkel tief verborgen liegt. Man gräbt einen Schacht fern von da, wo man wohnt; vergessen, ohne Halt für den Fuß, hängen und schweben sie, fern von den Menschen.". All diese Dinge wurden in Freiberg zu Genüge getan.

Doch das Hiobbuch kommt zu einem ernüchternden Schluss: "Wo will man aber die Weisheit finden? Und wo ist die Stätte der Einsicht? Niemand weiß, was sie wert ist, und sie wird nicht gefunden im Lande der Lebendigen.". Wir Menschen können uns noch so viel anstrengen, noch so viel forschen und ergründen, doch wirkliche Weisheit gibt es nur von Gott. "Siehe, die Furcht des Herrn, das ist Weisheit, und meiden das Böse, das ist Einsicht." (Hiob 28,28). Dieser Gott wurde in Jesus Mensch, und lädt jeden ein, ihn kennenzulernen, der auf Jesus vertraut. 

Vielen Dank an die SMD Freiberg für die tolle Organisation!

Neuere Themen:

Sommerfeier

Zurück zur Übersicht