Herzlich Willkommen!

Wir sind eine christliche Hochschulgruppe und laden dazu ein, sich mit uns über Fragen des Glaubens auszutauschen und gemeinsam tolle Gespräche, aber auch viel Spaß zu erleben!

Zur Zeit bieten wir jeden Mittwoch um 19.00 Uhr einen öffentlichen Livestream auf YouTube und Facebook an. Sobald sich die Situation rund um das Coronavirus entspannt, werden wir auch wieder Veranstaltungen im Clubraum organisieren.

Hast du Interesse? Dann schau doch einfach mal vorbei!

Wichtig: Vorläufige Stellungnahme der SMD Chemnitz zum Umgang mit Covid-19 (Corona-Virus)

Stand: 16.03.2020

Liebe Freunde, Kommilitonen, und Mitstudenten,

die jüngsten Ereignisse rund um die Ausbreitung des SARS-Cov-2-Virus (nachfolgend als Corona-Virus bezeichnet) in Deutschland stellen uns alle vor große Herausforderungen. Um eine weitere schnelle Ausbreitung zu stoppen, haben die Bundesregierung sowie die Regierung der Stadt Chemnitz inzwischen Maßnahmen erlassen, die öffentliche Veranstaltungen ab 1000 Personen verbieten und öffentliche Veranstaltungen ab 100 Personen genehmigungspflichtig machen. Es wird ausdrücklich dazu geraten, möglichst zuhause zu bleiben und den Kontakt mit anderen Menschen auf das Nötigste zu reduzieren.

Deswegen sagen wir als SMD Chemnitz alle öffentlichen Veranstaltungen im Clubraum bis auf Weiteres ab. Jeder, der in den letzten 14 Tagen gereist ist, vor allem außerhalb Deutschlands, sollte unbedingt soweit möglich zuhause bleiben. Jeder, der sich krank fühlt, sollte zunächst telefonisch einen Arzt kontaktieren. Dabei können wir als SMD auch gerne helfen.

Bitte informiert euch täglich über seriöse Informationsquellen über die aktuelle Situation, die sich auch ständig ändern kann.

Die SMD Chemnitz ist eine christliche Hochschulgruppe. Wir Mitarbeiter sind Christen, welche die Liebe, Gnade und Vergebung Gottes jeden Tag neu erfahren und diese Dinge gerne soweit wir können weitergeben. Dafür organisieren wir normalerweise die verschiedenen Veranstaltungen, zu denen wir in den letzten Semestern eingeladen haben (Themenabende, internationale Abende, Ausflüge, etc.). Aber die Veranstaltungen sind nicht unbedingt notwendig. Viel wichtiger ist: Wir wollen eure Freunde sein, auch in Zeiten der Not. Die SMD wird auch ohne die großen Veranstaltungen weitergehen. Gerade in diesen schweren Zeiten möchten wir füreinander da sein und uns gegenseitig helfen.

Wir werden am Mittwoch um 19.00 Uhr einen Video-Livestream anbieten, indem wir einen Einblick darüber geben, was uns in dieser Zeit hilft und Hoffnung macht. Dazu laden wir alle herzlich ein, die Details (Videolink) senden wir später.

Desweiteren möchten wir praktisch helfen. Wenn immer du ein Problem hast, du dich einsam fühlst, traurig oder ängstlich bist, oder du einfach mal mit jemanden reden möchtest, kannst du uns jederzeit kontaktieren. Wir haben eine Telefonnummer, die auch nachts erreichbar sein wird. Bitte schreibt uns an, um diese zu erfahren. Natürlich können wir keine ärztlichen Auskünfte erteilen, aber bei anderen Problemen versuchen wir alles Mögliche, um zu helfen.

Außerdem werden wir, wenn es die Lage zulässt, kleine Treffen bei uns zuhause organisieren oder aber uns zu zweit treffen, um füreinander da zu sein und uns zu ermutigen. Desweiteren können wir uns auch zu Wanderungen in der Natur oder anderen Outdoor-Aktivitäten verabreden, die deutlich sicherer sind. Wenn ihr den Wunsch habt, euch mit jemanden von uns zu treffen, sagt uns bescheid. Die Sicherheit hat höchste Priorität, aber wir versuchen auch alles Mögliche, um weiterhin Gemeinschaft zu haben.

Natürlich werden wir mit den Behörden zusammenarbeiten, evtl. Anfragen beantworten und uns an die gesetzlichen Regeln halten.

Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt. Wir wissen nicht, wie sich die Lage entwickeln wird. Aber wir wissen, dass Gott wirklich helfen kann. Er kam in Jesus schon einmal auf diese Welt, starb für unsere Schuld und stand von den Toten wieder auf. Jesus löste das größte Problem, was die Menschheit je hatte, nämlich die Trennung von Mensch und Gott. Und er bewies, dass selbst der Tod nicht das letzte Wort hat, sondern dass es eine Hoffnung darüber hinaus gibt. Er möchte in unser Leben kommen, unser Freund und Vater werden.

In der Bibel heißt es:

"Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen" (Psalm 50,15).

Dazu laden wir herzlich ein. Das, was wir bei den SMD-Veranstaltungen immer diskutiert haben, nämlich auf Gott zu vertrauen und an ihn zu glauben, können wir jetzt in die Praxis umsetzen.

Gott segne und bewahre euch alle!

Das Leitungsteam der SMD Chemnitz

Die nächsten Termine

Alle Termine anzeigen

Nichts gefunden